Historie

1. Generation

Johann Gottfried Schneider erhält 1837 nicht nur das Bürgerrecht in Wittenberg, sondern er wird auch selbständiger Leinenwebermeister.

2. Generation

Der Webermeister Johann Gustav Schneider vollzieht den endgültigen Schritt vom Handwebermeister zum Kaufmann.

3. Generation

Die Brüder Gustav und Wilhelm Schneider übernehmen 1898 das große Spezialwarengeschäft Lüdecke & Sohn und kaufen im Jahr 1925 das große Eckhaus am Markt 22, dem heutigen Stammsitz des Modehauses I.G. Schneider. Auf Grund des plötzlichen Todes von Gustav Schneider führt seine Frau Ida Schneider die Geschäfte weiter.

4. Generation

Hertha und Johannes Schneider schaffen es, das Unternehmen trotz Weltwirtschaftkrise, Weltkrieg und kommunistischen Enteignungswahn weiterhin im Familienbesitz zu belassen.

5. Generation

Petra und Ulrich Schneider bleiben bis zum Ende der DDR selbständige Händler und ergreifen 1989 sofort die Chance, das Unternehmen zum führenden Modehaus in der Region auszubauen. Es entsteht eine Filiale in der Schloßstrasse. 1991 wird der Jeansladen Top Shop gegründet. In den Jahren 1992/93 erfährt das Haus seinen wohl größten Umbau – die Verkaufsfläche wird mehr als verdreifacht.

6. Generation

Im Jahr 2000 tritt Thomas Schneider der Geschäftleitung bei und übernimmt sie im Jahr 2005.

Über uns

Es gibt nichts wichtigeres als den Kunden.

Das Modehaus I.G. Schneider ist ein profiliertes, traditionsreiches Unternehmen mit tiefen Wurzeln in der Lutherstadt Wittenberg.

Wir haben uns der Qualität verschrieben. Qualität heißt: Höchster Gegenwert für unsere Kunden in jeder Preislage.

Zusammen mit unseren namenhaften Lieferanten suchen wir für Sie stets die aktuellste Mode aus und präsentieren Sie Ihnen in einer einzigartigen Kombination.

Fühlen Sie sich in der erlebnisreichen Atmosphäre unserer Verkaufsräume wohl und lassen Sie sich auf Wunsch von unseren netten Mitarbeiterinnen beraten.

Wir freuen uns auf Sie!